Impuls 2016 – Chemin du Bonheur

Claudia VelzImpulse (Blog)Leave a Comment

Alles, was bleibt – Alles, was zählt


Dieses besondere Jahr 2015 verabschiedet sich fast wie ein frühlingshafter Neuanfang.

Eine neue Website entsteht und verlangt viel Aufmerksamkeit mit ihren technischen Herausforderungen. Ein Buchprojekt, das ich aus finanziellen Gründen schon aufgegeben hatte, findet mich durch eine großzügige Sponsorin nun doch wieder zurück und wird im Januar 2016 veröffentlicht. Wow, so Vieles ist im Entstehen und im Fluss.

Eine Mitarbeiterin hat mich im Sommer verlassen, weil sie woanders das für sie Bessere gefunden hat. Gleichzeitig hat sich ein anderes Mädel über diese Chance gefreut.

Alles geschieht zum richtigen Zeitpunkt, so als hätte die Mondgöttin ihr Einverständnis gegeben. Und vielleicht ist die besagte Mondgöttin in mir, denn ich fühle, wie ich ohne ein Grummeln im Bauch mein Einverständnis zu all diesen Veränderungen gegeben habe. Kein Widerstand gärt in mir, es flattert nur Freude und Leichtigkeit durch meinen Körper: Es fühlt sich so gut an, wie sich die Dinge derzeit fügen – und immer schon gefügt haben.

Doch ich bin auch neugierig zu sehen, was zwischenmenschlich bleibt, wenn man sich nicht mehr braucht. Ich kenne das: Abschiedsworte verbunden mit den Aussagen in Kontakt zu bleiben.

Zu vielen meiner ehemaligen Studentinnen, Praktikantinnen und Angestellten habe ich weiterhin einen guten Draht, auch wenn man sich nicht regelmäßig sieht. Ich sehe den Weg, den sie gehen und bin auf alle ziemlich stolz. Sie alle suchen nämlich nach Sinn und Glück, in dem was sie tun. Und für eine bedeutet das, sich selbständig zu machen und ihrem Herzens(be-)ruf zu folgen, für die andere bedeutet es, einfach Geld zu verdienen und ein geregeltes Leben zu haben und am Wochenende Zeit für Familie und Freund zur Verfügung zu haben und für eine andere bedeutet es, eine neue Ausbildung zu wagen, um in ihrem Traumland Aufenthaltsgenehmigung und Arbeit zu finden. Lauter tolle Mädels! Und wenn ich auch jede in mein Herz geschlossen habe und jeder Abschied ein wenig weh getan hat, so kann ich doch aus ganzem Herzen zustimmen, wenn Wege sich trennen, weil jede für sich eine Glückssucherin ist. Und es gibt immer auch diejenige, die ihr Glück wieder für eine Weile bei mir als Arbeitnehmerin findet. Im Moment ist das Rebecca und als Studentin am Wochenende und in den Schulferien Marina. Wir sind ein schönes Dreiergespann.

Auf der Suche nach dem Glück und einem Sinn erfüllten Leben ist es normal, dass Kontakte mal intensiver und mal weniger intensiv gelebt werden. Was von meiner Seite aus bleibt und was zählt, ist meine Dankbarkeit und meine wohlwollende Liebe für jede einzelne von meinen Mitarbeiterinnen – ohne Raum und Zeit. Danke, dass ich ein Stück Weg mit euch gehen durfte und darf. Und ich wünsche euch allen, alles Gute und viele schöne Erfahrungen auf eurem Weg! <3

Es ist super schön größtenteils über dieses wundervolle weltweite Netz zu sehen und zu erfahren, wo euer Weg euch gerade hinführt und auf diese Weise mit euch verbunden zu sein.

Und so bin ich auch froh und dankbar, endlich wieder für meine LeserInnen schreiben zu können und wieder mit jedem von euch, der möchte, über dieses wundervolle weltweite Netz verbunden sein zu dürfen. An dieser Stelle ein Danke an meinen Webprogrammierer, der diesen Blog liebevoll ironisch „speech to the world“ nennt.

Euch allen da draußen in der schönen großen weiten Welt ein gesundes und wundervolles Jahr 2016 – und tanzt weiter auf dem „Chemin du Bonheur“ <3

Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.